Jetzt bestellen: Waschbare Hygienemasken
Presse

Presse

MIT WEITBLICK GESCHÜTZT

Unter dem Motto #GemeinsamGegenCorona hat der Kleinostheimer Workwear-Hersteller Weitblick gemeinsam mit einem weiteren Produzenten rund 90.000, mit dem Unternehmenslogo veredelte, Mund- und Nasenschutzmasken an die Deutsche Bank geliefert.

MEHR WEITBLICK - WENIGER MEHRWERTSTEUER

Vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020 wird in Deutschland ein reduzierter Mehrwertsteuersatz von 16 Prozent beziehungsweise fünf Prozent gelten. Der reguläre Mehrwertsteuersatz soll dabei um drei, der ermäßigte Steuersatz um zwei Prozentpunkte gesenkt werden. Weitblick hat beschlossen, diese Senkung direkt an seine Kunden weiter zu geben: Wer Arbeitskleidung bei Weitblick bestellt, zahlt im entsprechenden Zeitraum automatisch nur den gesenkten Prozentsatz an Mehrwertsteuer auf den Produktpreis.

WORKWEAR? NICE TO MIET YOU!

Entspricht es nicht unserem Zeitgeist, den ständigen Überkonsum aus unserem Alltag zu verbannen? Die in den letzten Jahren entstandene Mentalität der Wegwerf-Gesellschaft langsam aufzubrechen, umzukehren – oder zumindest langsam zu hinterfragen? Wir teilen unsere Autos, unsere Wohnungen, unsere Arbeitsplätze. Es gibt Kleiderkreisel und Verkaufsplattformen für getragene Freizeitkleidung, und das schon lange. Warum dieses Prinzip eben nicht auch einfach auf den Bereich der Berufskleidung übertragen? Kleidungsstücke die – wenn man es einmal ganz nüchtern betrachtet – im Grunde genommen häufiger und länger getragen werden, als die private Kleidung. Wäre es nicht kostengünstiger, platzsparender und umweltschonender nur die Berufskleidung zur Verfügung zu haben, die auch tatsächlich gerade benötigt wird? Genauso ist es. Und so funktioniert der Texilservice, ein Kreislaufsystem für die temporäre Nutzung von Workwear.

JUST-IN-TIME IM NACHHALTIGEN TEXTIL-KREISLAUF

bardusch ist ein Familienunternehmen in bereits fünfter Generation – gegründet 1871. Zu Beginn waren es noch die Uniformen der preußischen Offiziere, heute bietet bardusch umfangreiche Textilservices für Unternehmen unterschiedlicher Größenordnungen in nahezu allen Branchen – und das mit rund 2.600 Mitarbeitern von 21 strategisch in Ballungszentren gelegenen deutschen Standorten aus. Weitblick, Hersteller hochqualitativer Premium-Workwear aus Kleinostheim, liefert seit vielen Jahren hochwertige Textilien an bardusch und ist ein wichtiger Baustein für den nachhaltigen Textilkreislauf im Bereich Arbeitskleidung.
Weitblick mit Sitz in Kleinostheim ist wie die meisten Unternehmen von den Einschränkungen der Corona-Regeln betroffen.
In den ersten Schritten zur Bewältigung der Krise hat das Unternehmen auf Meetings – sowohl intern als auch extern – verzichtet. Die Mitarbeiter haben sich auf der erst neu erbauten, offenen Bürofläche weitestgehend verteilt, sodass nur noch max. zwei Mitarbeiter pro „Parzelle“ sitzen. Dank der weitblickenden Arbeit durch die IT-Abteilung von Weitblick konnte zudem eine Vielzahl an Mitarbeitern auf das Arbeiten im Homeoffice umsteigen. Weiterhin wurden die Produktionen im europäischen Ausland kurzerhand auf die Herstellung von Hygienemasken umgestellt. So werden nicht nur die momentan so dringend benötigten Masken für die Gesellschaft angeboten, sondern auch die Arbeitsplätze der Produktionsmitarbeiter von Weitblick gesichert.

WEITBLICK ÜBERZEUGT ERNEUT MIT TOP JOB SIEGEL

Weitblick, Produzent hochwertiger Premium-Workwear aus Kleinostheim, hat nach der Auszeichnung im Jahr 2017 erneut das begehrte Siegel erhalten und ist damit einer der Top-Arbeitgeber im Mittelstand. Nach der ersten erfolgreichen Teilnahme an diesem Wettbewerb im Jahr 2016/ 2017 hat sich bei Weitblick einiges getan. Eine neue Marke wurde entwickelt, dringend notwendiger Platz durch ein hochmodernes automatisches Logistikzentrum geschaffen, die Gesellschafter durch den Eintritt der bereits vierten Familiengeneration für die Zukunft gerüstet. Nachdem mit der Einweihung der neuen multiflexiblen Büro- und Arbeitslandschaft im vergangenen Jahr ein weiteres Großprojekt erfolgreich zum Abschluss gebracht werden konnte, war es der Geschäftsleitung besonders wichtig, die Stimmung der Mitarbeiter unabhängig und anonym analysieren zu lassen: eine erneute Teilnahme am Benchmarking TOP JOB wurde beschlossen.

FORTSCHRITTLICHE KREISLAUFWIRTSCHAFT: WORKWEAR ZUR MIETE

Das Prinzip „Mieten statt kaufen“ basiert auf einem nachhaltig ausgerichteten Mehrwegsystem. Nicht mehr benötigte Mietwäsche wird dem Kreislauf wieder zugeführt, Workwear bei Beschädigung repariert oder durch Re- und Upcycling sinnvoll weiterverarbeitet – bis zum wahrlichen Ende des Produktlebenszyklus. Weitblick, Hersteller von Premium-Workwear aus Kleinostheim, ist als zuverlässiger Lieferant unter anderem für den Unternehmensverbund „diemietwaesche.de“ seit Jahrzehnten wichtiger Teil der Sharing Economy.

TEXTILRENTING - "EINE SAUBERE SACHE"

Carsharing? Natürlich, kennen wir. Wohnungs-Sharing? Ja, hat der ein oder andere von uns bereits ausprobiert. Doch Textilrenting? Nein, nicht der Kauf von Secondhand-Kleidung, sondern die Miete oder das Leasing von Textilien – ein Sharingmodell, das tatsächlich bereits sehr lange erfolgreich funktioniert: im Bereich der Workwear. Weitblick, Hersteller hochqualitativer Premium-Workwear aus Kleinostheim liefert beispielsweise seit Jahrzehnten Textilien an die Alsco Berufskleidungs-Service GmbH und leistet so im Bereich des textilen Mietkreislaufs einen wertvollen Beitrag zur nachhaltig sinnvollen Nutzung von Berufskleidung.

WEITBLICK INVESTIERT IN MODERNES OPEN SPACE OFFICE

1320 qm freie Fläche, eine Vision von freier, offen gelebter Kommunikationskultur, viel Engagement und Herzblut. Mit großem Fingerspitzengefühl ist am Unternehmenssitz des Workwear-Herstellers Weitblick in Kleinostheim in den vergangenen Monaten eine hochmoderne, flexible Bürolandschaft entstanden

WEITBLICK SETZT AUF FAIRE KLEIDUNG

Nachhaltigkeit, ethisches Handeln, die Übernahme sozialer Verantwortung – Schlagworte, die sich momentan in aller Munde befinden.
Doch nicht jeder, der viel redet, sagt auch wirklich etwas.
Bei Weitblick, Workwear-Hersteller aus Kleinostheim, verhält sich das ein wenig anders.
Mit seinen robusten, belastbaren Geweben ist die Greybull 2.0-Kollektion aus dem Hause Weitblick die erschwingliche Lösung für Industrie- und Handwerksbetriebe mit vorwiegenden Indoor-Tätigkeiten.
Der mittelschwere Stoff und die flexiblen Taschenlösungen bieten dabei alle Vorteile einer soliden Workwear und sind selbstverständlich für die Normalwäsche als auch für die professionelle Reinigung durch Textildienstleister und Industriewäschereien geeignet.

WEITBLICK ERGÄNZT DENIM CRAFT KOLLEKTION

Sie ist äußert strapazierfähig, bietet einen hohen Tragekomfort sowie exklusive Schnittführung und hat einen coolen Style dank Jeans-Optik: die Denim Craft Kollektion von Weitblick.
Zum Sommer launcht der Kleinostheimer Premium-Workwear-Hersteller nun ergänzende Kollektionsstücke in der Trendfarbe Oliv.
1 von 4